Datenschutzerklärung der TEDIMEX GmbH

1. Gegenstand dieser Datenschutzerklärung

Die TEDIMEX GmbH (nachfolgend „TEDIMEX“, „wir“ oder „uns“) nimmt den Schutz personenbezogener Daten (nachfolgend „Daten“) sehr ernst. Nachfolgend möchten wir die Besucher unseres Internetauftritts (www.tedimex.de) daher ausführlich darüber informieren, welche Daten bei dem Besuch unseres Internetauftritts und Nutzung unserer dortigen Angebote erhoben und wie diese von uns im Folgenden verarbeitet werden, ebenso welche begleitenden Schutzmaßnahmen wir auch in technischer und organisatorischer Hinsicht getroffen haben.

2. Verantwortliche Stelle/Diensteanbieter

2.1 Verantwortlicher im Sinne der DSGVO und zugleich Diensteanbieter im Sinne des Telemediengesetzes (TMG) ist

TEDIMEX GmbH
Talweg 11
21218 Seevetal
Geschäftsführer: Wolfgang Lehmann
Handelsregister Lüneburg HRB 111068
Tel.: +49 - 4105 - 59862-10
Fax: +49 - 4105 - 59862-20
E-mail: sales@tedimex.de

2.2 Fragen oder Anmerkungen zu dieser Datenschutzerklärung oder allgemein zum Datenschutz richten Sie bitten an folgende E-Mail-Adresse:sales@tedimex.de

3. Erhebung und Verwendung der Daten

3.1 Umfang und Art der Erhebung und Verwendung von Daten unterscheidet sich danach, ob ein Besucher unseren Internetauftritt nur zum Abruf von Informationen besucht, uns über die dort angegebenen Kontaktdaten kontaktiert oder einen Vertrag mit uns schließt.

3.2 Informatorische Nutzung

3.2.1 Für die nur informatorische Nutzung unseres Internetauftritts ist es grundsätzlich nicht erforderlich, dass der Besucher selbst Daten angibt. Vielmehr erheben und verwenden wir in diesem Fall nur diejenigen Daten des Besuchers, die uns der Internetbrowser des Besuchers automatisch übermittelt, wie etwa:

IP-Adresse
Datum und Uhrzeit der Anfrage
aufgerufene Seite/Name der abgerufenen Datei
übertragene Datenmenge
Meldung, ob der Zugriff/Abruf erfolgreich war
Internet-Adresse, von der aus die Seite bzw. Datei abgerufen bzw. die
gewünschte Funktion veranlasst wurde
verwendeter Web-Browser


3.2.2 Diese Daten erheben und verwenden wir bei einem informatorischen Besuch zu dem Zweck, die Nutzung der vom Besucher abgerufenen Internetseiten überhaupt zu ermöglichen. Diese Daten werden nur für die Dauer des Kommunikationsvorgangs gespeichert. Die Erhebung und Verarbeitung der Daten des Besuchers erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, zur Durchführung des Nutzungsvertrages unseres Internetauftritts zu informatorischen Zwecken.
Die Daten sind von den Dienstleistern einsehbar, die uns beim Zurverfügungstellen der Website unterstützen. Diese Dienstleistern haben wir selbstverständlich sorgfältig ausgewählt und mit ihnen einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen, der die Dienstleister verpflichtet, die Daten nur in unserem Auftrag und auf unsere Weisung zu verarbeiten.

3.3 Anfragen über die Kontaktdaten unseres Internetauftritts

3.3.1 Sofern Besucher unseres Internetauftritts über die dort mitgeteilten Kontaktdaten Kontakt aufnehmen, erheben und verarbeiten die vom jeweiligen Besucher mitgeteilten Informationen ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung des jeweiligen konkreten Anliegens.

3.3.2 Die Kontaktierung ist selbstverständlich freiwillig und der Besucher bestimmt, welche Daten er uns damit bekannt gibt.

3.3.3 Die Daten werden bei uns intern dem jeweils mit der Bearbeitung des Anliegens Betrauten zur Verfügung gestellt.

3.3.4 Die Erhebung und Verarbeitung der Daten des jeweiligen Anliegens erfolgt auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 a) und b) DSGVO. Der Besucher kann seine Einwilligung, die Daten zur Beantwortung seines Anliegens zu verarbeiten jederzeit widerrufen. In diesem Falle kann sein Anliegen nicht weiter bearbeitet werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Wird die Einwilligung widerrufen, werden wir die Daten löschen, sofern die Speicherung nicht auf Grund einer anderen Rechtsgrundlage erlaubt oder erforderlich ist.

3.3.5 Sollte das an uns gerichtete Anliegen der Bezug einer unserer Leistungen sein, so ist dazu der Abschluss eines Vertrages mit uns erforderlich. Siehe hierzu Ziffer 3.4.

3.4 Verarbeitung von Daten bei Abschluss eines Vertrages

3.4.1 Wenn Sie einen Vertrag zum Bezug unserer Leistungen mit uns abschließen, verarbeiten wir Daten, die
a) zum Zwecke des Vertragsabschlusses und zum Zwecke der Durchführung oder zur Beendigung des Vertrages erforderlich sind, wie z. B. Stammdaten (z. B. Name, Firma, Geschäftsleitung) oder Kontaktdaten (z. B. postalische Adresse, E-Mail-Adresse, Telefon- und Telefaxnummern). Diese Verarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.
b) wir zum Zweck der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen, z. B. von Steuergesetzten, verarbeiten müssen. Diese Verarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.
c) die wir auf Grund eines berechtigten Interesses unsererseits verarbeiten, z. B. wenn wir bei offenen Forderungen, diese zum Einzug an ein Inkassounternehmen weitergeben. Unser berechtigtes Interesse besteht hierbei darin, die offene Forderung effektiv einzutreiben. Diese Verarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

3.4.2 Die Bereitstellung der nach Ziffer 3.4.1 a) und b) verarbeiteten Daten ist entweder auf Grund des Vertrages oder auf Grund einer gesetzlichen Verpflichtung, wie z. B. der Steuergesetze, erforderlich. Werden die Daten daher nicht zur Verfügung gestellt, kann ggf. das Vertragsverhältnis nicht begründet oder durchgeführt werden.

3.4.3 Intern werden die Daten bei uns denjenigen zur Verfügung gestellt, die sie zur Erfüllung des Zwecks der Verarbeitung benötigen.

3.4.4 Weiter stellen wir Daten Dritten zur Verfügung, wenn dies zur Durchführung des Vertrages oder der jeweils gesetzlichen Verpflichtung erforderlich ist. Dies können z.B. Behörden sein oder Banken zur Abwicklung der Zahlung.

3.4.5 Darüber hinaus werden die Daten ggf. auch an andere uns unterstützende Dienstleister weitergeben, die wir selbstverständlich sorgfältig ausgewählt haben und die die Daten nur zu den vorgegebenen Zwecken und auf unsere Weisung verarbeiten. Dabei kann es sich um technische Dienstleister oder uns in sonstiger Weise unterstützende Dienstleister handeln. Mit allen solchen Dienstleistern haben wir einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen.

4. Dauer der Speicherung

Grundsätzlich werden Daten, die nur auf Grund einer Einwilligung nach Art. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO gespeichert werden, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen oder eine andere Rechtsgrundlage die weitere Speicherung erlaubt oder erfordert, gelöscht, wenn der Besucher die gegebene Einwilligung widerruft. Andere Daten werden, soweit nicht gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder eine Rechtsgrundlage die weitere Speicherung erlaubt oder erfordert, nur solange gespeichert, solange sie für den Zweck, zu welchem sie erhoben wurden, gespeichert werden müssen.

5. Rechte der Betroffenen Personen

5.1 Auskunft
Jeder Person steht das Recht zu, eine Betätigung von uns zu verlangen, ob sie betreffende Daten durch uns verarbeitet werden und soweit dies der Fall ist, hat jede betroffenen Person ein Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO in Verbindung mit 34 BDSG.

5.2 Berichtigung
Jeder betroffenen Person, deren Daten wir gespeichert haben, steht unter den Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO das Recht zu, von uns die Berichtigung ihrer Daten zu verlangen.

5.3 Löschung
Jeder betroffenen Person, deren Daten wir gespeichert haben, steht unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO in Verbindung mit § 35 BDSG das Recht zu, dass sie betreffende Daten gelöscht werden.

5.4 Einschränkung der Verarbeitung
Jeder betroffenen Person, deren Daten wir gespeichert haben, steht unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO das Recht zu, die Einschränkung der Verarbeitung ihrer Daten von uns zu verlangen.

5.5 Recht auf Datenübertragbarkeit
Jeder betroffenen Person, deren Daten wir gespeichert haben, steht unter den Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

5.6 Widerrufs- und Widerspruchsrecht

5.6.1 Wir weisen Sie darauf hin, dass jede betroffene Person eine uns ggf. erteilte datenschutzrechtliche Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann.

5.6.2 Jeder betroffenen Person steht weiter das Recht zu, unter den Voraussetzungen von Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender Daten einzulegen.

5.7 Ausübung der Rechte gemäß Ziffer 5.1 bis Ziffer 5.6
Wenn eine betroffene Person eines ihrer Rechte gemäß Ziffer 5.1 bis Ziffer 5.6 ausüben möchte, kann sie sich formlos unter den oben unter Ziffer 2.1 angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.

5.8 Beschwerde

Jeder betroffenen Person steht gemäß Art. 77 DSGVO das Recht zu, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz über uns zu erheben.

6. Datensicherung
Wir setzen geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um die verarbeitenden Daten zu schützen. Dazu werden die Schutzziele von Art. 32 Abs. 1 DSGVO, wie Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Systeme und Dienste sowie deren Belastbarkeit in Bezug auf Art, Umfang, Umstände und Zweck der Verarbeitung derart berücksichtigt, dass durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ein angemessener Schutz der Daten gewährleistet ist.